Events     NGOs     Über uns     Landesinfos     mehr Infos        Stand 22.11.2017


deutsche NGOs
nepalische NGOs
NGO-Karte
NGO anmelden

Plan International Deutschland e.V.


Plan International Deutschland e.V.
Marc Tornow
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
040 - 61 140 - 0
0 40 - 61 14 01 40 (Fax)
info@plan-deutschland.de , marc.tornow@plan-deutschland.de
www.plan-deutschland.de








Spendenkonto
061281202, BLZ 20070000, Deutsche Bank



Mitgliederzahl
Das deutsche Plan-Büro hat 27 Vereinsmitglieder und rund 240.000 Patinnen und Paten.

Vorstand
- Dr. Werner Bauch,
Geschäftsführender Gesellschafter einer PR-Agentur, ist seit 1997 Vorstandsvorsitzender von Plan International Deutschland e.V.
- Dr. Hans Schönwalder,
Geograph und langjähriger Länder-Direktor der GTZ, ist seit 1999 im Vorstand. Seit 2003 ist der Entwicklungsexperte 1. stellvertretender Vorsitzender.
- Dr. Thomas Klett, Aufsichtsratsmitglied der Ernst-Klett AG, wurde 1993 ins Plan-Kuratorium gewählt. Seit 2003 ist er 2. stellvertretender Vorsitzender im Vorstand.
- Rainer Funke, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. des Bundesministeriums der Justiz, Rechtsanwalt und ehemaliger Geschäftsführer des Warburg-Konzerns, ist seit 1989 Schatzmeister im Vorstand.
- Dr. h.c. Axel Berger, Vizepräsident der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung, ist seit 2004 im Vorstand von Plan International Deutschland e.V.
- Dr. med. Christoph Börsch, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, ist seit Juni 2006 im Vorstand von Plan International Deutschland e.V.
- Rudi Klausnitzer ?
Der österreichische Medienmanager und Journalist war für Radio, Fernsehen, Theater, Print und Internet tätig. Seit März 2008 ist er Mitglied des Universitätsrates der Medizinischen Universität Wien.
- Prof. Dr. Conny Mayer-Bonde, ehemalige City-Managerin, war von 2002 bis 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie gehört seit 2004 dem Vorstand an.
- Prof. Dr. Jürgen Strehlau ist der Leiter der Abteilung für Transplantationsmedizin und Nierenheilkunde für Kinder an der Uniklinik Leipzig und gehört seit 1997 dem Vorstand an.
- Dr. Dorothee Walther ?
Die Juristin war von 2004 bis Juni 2008 Ombudsfrau von Plan Deutschland e.V.

Ziele
Die Hilfsorganisation Plan will eine Welt gestalten helfen, in der Kinder keine Armut leiden, sich gesund entwickeln und frei entfalten können. In einer Gesellschaft, die Kinderrechte schützt und Kinder mit Würde und Respekt behandelt. Unabhängig von Herkunft, Religion und politischen Verhältnissen.

Schwerpunkte
Schwerpunkte sind die Bereiche Gesundheit, Bildung, Lebensumfeld und Einkommen sowie die Förderung des interkulturellen Austauschs. Gemeinsam mit Mädchen und Jungen, ihren Familien und den Gemeinden setzt sich Plan aktiv für eine dauerhafte Verbesserung der Lebensbedingungen in seinen Programmländern ein. Plan setzt auf Hilfe zur Selbsthilfe und die aktive Teilhabe aller Gemeindemitglieder an den Projekten.

Projekte
Plan International engagiert sich seit 1977 in Nepal. Die Aktivitäten des Kinderhilfswerks zielen unter anderem auf die Vermeidung früher Verheiratung und Mutterschaft von Mädchen, Beendigung des Mädchenhandels und der Kinderprostitution, eine Verbesserung der Hygiene ? etwa durch Latrinenbau ? und Gesundheitsvorsorge sowie sichere Einkommensverhältnisse, so dass Eltern auf die Arbeitskraft der Kinder verzichten und zur Schule gehen können.

Mit rund 40.000 Patenschaften zu Kindern in Nepal erreicht Plan etwa 1.000.000 Menschen in 146 Gemeinden. Diese verteilen sich auf die Distrikte Banke, Bara, Bardiya, Dang, Makwanpur, Morang, Rautahat, Salyan und Sunsari.

Zukünftige Projektvorhaben:
Alle Plan-Projekte sind auf Nachhaltigkeit und damit auf mehrere Jahre angelegt. Die bisherigen Schwerpunkte und Projektgebiete werden auch in den kommenden Jahren weiter verfolgt.

Arbeit in Deutschland
- Fundraising:
Plan setzt möglichst viele seiner Fundraisingaktivitäten wie Plakate und Anzeigen kostengünstig bzw. kostenlos um. Zudem vergibt Plan Mailings und setzt auf Online-Marketing.
- Veranstaltungen:
Plan präsentiert sich auf zahlreichen Benefizveranstaltungen, Ausstellungen und Konferenzen. Aktuelle Hinweise dazu unter www.plan-deutschland.de
- Veröffentlichungen:
Die vierteljährliche Zeitschrift Plan Post, der jährliche Rechenschaftsbericht, jährlicher Bericht ?Because I am a girl? zur Situation von Mädchen weltweit, diverse Broschüren, Flyer sowie Studien und Fachartikel.
- Verkauf von Produkten aus Nepal: Saisonaler Verkauf zum Beispiel von Grußkarten aus den Programmgebieten über die Plan Shop GmbH. Mehr: www.patenshop.de
- Sonstiges, und zwar: Bundesweit engagieren sich ehrenamtlich etwa 2.000 Helferinnen und Helfer für Plan. Hintergründe dazu unter: www.plan-deutschland.de/aktiv/aktionsgruppen/

Finanzierung
- Geldspenden:
eine Übersicht aktueller Projekte ist im Internet hinterlegt oder telefonisch zu erfragen.
- Patenschaften:
in Nepal oder einem der weiteren 47 Programmländer weltweit. Monatlicher Beitrag: 25,- Euro.
- Sponsoring
- Volontariat (mit Angabe des Arbeitsbereiches):
Plan ist ein anerkannter IHK Ausbildungsbetrieb. Anfragen bitte an die Personalabteilung
- Sonstiges, und zwar:
Ein Engagement in und für Nepal ist auch durch die Gründung einer eigenen Stiftung möglich. Einzelheiten dazu lesen Sie unter www.plan-stiftungszentrum.de